headerphoto

Nationalparks in Tansania

Lake Manyara Nationalpark

Der Binnensee Lake Manyara verleiht einem weiteren interessanten Nationalpark seinen Namen. Der 325 Quadratkilometer umfassende Nationalpark Lake Manyara liegt im ostafrikanischen Graben Rift Valley. An den Seeufern liegen Sumpfgebiete. Weiter vom See entfernt herrschen Gras- und Weidegebiete sowie vereinzelte Wälder vor.

Zu den Bewohnern des Lake Manyara Nationalparks zählen unter anderem verschiedene Affenarten, Leoparden, Giraffen, Zebras, Flusspferde, Büffel und Gnus. Auch Elefanten sind hier heimisch. In der Regenzeit im November/Dezember und im April/Mai sind auch hier einige Routen nicht befahrbar. Dennoch lohnt sich ganzjährig der Besuch dieses Nationalparks.

Lake Manyara
Lake Manyara

Die Eintrittsgebühren für den Nationalpark Lake Manyara beträgt jeweils 35 US$. Eine √úbernachtung im Camp kostet pro Person 30 US$, in luxuriöser ausgestatteten Camps 50 US$. Ein Auto kann pro Tag bei Gepäckmitnahme bis zu zwei Tonnen für 40 US$, bei größeren Gepäckmengen für 150 US$ angemietet werden.