headerphoto

Nationalparks in Tansania

Arusha Nationalpark

Der Nationalpark Arusha, nahe der gleichnamigen Stadt, ist mit 137 Quadratkilometern ein eher kleiner, aber sehr vielseitiger Park. Das Bild dieses Parks wird durch die Sümpfe des Ngurdoto-Kraters, die Momella-Seenlandschaft und den 4566 Meter hohe Mount Meru geprägt.

Weitläufige, steppenartige Weidelandschaften und Sümpfe finden sich hier ebenso wie schattige Wälder mit Wasserfällen oder karge Berghöhen. Neben mehr als 400 Vogelarten beheimatet dieser Nationalpark Leoparden, Giraffen und diverse Affenarten. Das Erklimmen der Höhen des Mount Meru wird mit einer atemberaubenden Aussicht auf den östlich gelegenen höchsten Berg Afrikas, den Kilimandscharo, belohnt.

Arusha Nationalpark Tansania
Arusha Nationalpark Tansania

Während der Regenzeiten im November/ Dezember und im April/Mai sind nicht alle Routen zugänglich. Der Arusha Nationalpark ist dennoch im ganzen Jahr ein sehenswertes Reiseziel. Die Eintrittsgebühren für den Nationalpark Arusha beträgt 35 US$. Eine √úbernachtung im Camp kostet pro Person 30 US$, in luxuriöser ausgestatteten Camps 50 US$. Ein Auto kann pro Tag bei Gepäckmitnahme bis zu zwei Tonnen für 40 US$, bei größeren Gepäckmengen für 150 US$ angemietet werden.